Frag den Festprofi

Mariä Himmelfahrt (15.08.)

Du hast mir erklärt: Jesus ist ohne Auto in den Himmel gefahren. Seine Himmelfahrt heißt, dass er zu Gott gegangen ist. Bald feiern wir Maria Himmelfahrt. Ist das bei Maria auch so wie bei Jesus?

Audio

 


Ja, weil auch Maria jetzt ganz bei Gott im Himmel lebt – „mit Leib und Seele“ wie Jesus.

Nein, weil es zwischen Jesus und Maria einen riesengroßen Unterschied gibt: Jesus ist von Gott in die Welt gekommen und wieder zu Gott zurückgekehrt. Er ist ja der Sohn Gottes und daher mit Gott untrennbar verbunden. Maria aber ist nur ein Mensch. Und kein Mensch kann aus eigener Kraft zu Gott in den Himmel kommen, sondern nur wenn Gott ihn zu sich nimmt.

Maria aber war mit ihrem ganzen Leben immer für Gott und Jesus da. Und Gott hat sie zu sich in den Himmel genommen. Alles, was Maria ist und war, alles, was ihr einmaliges Leben ausmacht, ist jetzt bei Gott. Das meint der Ausdruck: Sie ist „mit Leib und Seele im Himmel“.

Was mit Maria geschehen ist, ist auch für uns ein Zeichen der Hoffnung: Denn wenn wir wie Maria für Gott offen sind und ihm vertrauen, wenn wir Gott und unsere Mitmenschen lieben, wenn wir uns trotz Fehler immer wieder bemühen, als Freunde Jesu zu leben, wird uns der Tod nicht wirklich schaden können, sondern Gott wird auch uns in seine ewige Freude aufnehmen. Dort wird uns nichts fehlen, was unsere Einmaligkeit ausmacht. Unser ganzes Leben wird in Gott vollendet sein.

Und so ist der 15. August, der Festtag der Aufnahme Marias in den Himmel, zugleich ein Fest der Hoffnung, an dem wir unsere eigene Zukunft feiern dürfen. 




Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK