Ostersonntag

Ich habe gehört, dass Jesus am Ostersonntag wieder lebendig geworden ist. Das war sicher toll, aber ist er dann später noch einmal gestorben?

Audio

Ja, manche Leute stellen sich die Auferstehung tatsächlich wie die Wiederbelebung einer Leiche vor. So wie jemand nach einem schweren Unfall von einem Notarzt reanimiert, also wieder belebt wird. Aber du hast Recht: Wäre Jesus nur reanimiert worden, hätte er später wieder sterben müssen.

Darum spricht die Bibel nie von einer Wiederbelebung Jesu. Gott hat Jesus nicht ins irdische Leben zurückgeholt. Nein, er hat ihm eine ganz neue Art von Leben geschenkt, ein Leben, das unzerstörbar ist, das nicht mehr leiden und nicht mehr sterben kann. Es ist mit nichts, was wir auf dieser Welt kennen, vergleichbar.
So wird z. B. erzählt, dass der auferstandene Jesus auf einmal in der Mitte seiner Jünger stand, obwohl alle Türen des Raumes, in dem sie sich versammelt hatten, verschlossen waren. Manchmal erkannten die Jünger Jesus erst knapp, bevor er schon wieder weg war(so Maria von Magdala oder die Emmausjünger).

Die Jünger sagten: „Wir haben den Herrn gesehen.“ Sie konnten aber seinen Leib konnten nicht beschreiben.

Ihnen war klar: der auferstandene Jesus ist kein wieder belebter Toter, er lebt auch nicht nur als Geist oder Gespenst weiter, nein: er lebt wirklich, lebendiger als je zuvor, auf ganz neue und wunderbare Weise – in Gott, in unseren Herzen, in unserer Gemeinschaft, in allen Menschen. Auch in dir.
 




Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK